Dienstag, 9. August 2016

Reiseetui und eine ganze Menge Vorfreude


Es ist kaum zu glauben, genau heute vor zwei Monaten habe ich die Ergebnisse meiner schriftlichen Abiturprüfung bekommen und damit meine Schullaufbahn beendet. Zwar musste ich eine Woche später noch das Mündliche überstehen, doch die Zeit des morgendlichen Unterrichts war vorbei.
Nun habe ich schon seit knapp zwei Monaten frei und verbringe beinahe jede Minute, genau so, wie ich es möchte. Nachdem so gut wie jeder meiner Freunde das Abitur bereits mit einer Reise an die verschiedensten Orte, gefeiert hat, rückt der Termin meiner Abreise endlich näher!
Am Sonntagmittag geht mein Flieger. Zum ersten Mal werde ich Europa verlassen und mir damit einen großen Traum erfüllen. Für mich geht die Reise nämlich zunächst nach Kanada, ein Land, das ich schon seit sehr langer Zeit sehen möchte. Nach einer zweiwöchigen Rundreise im Westen Kanadas, werde ich noch eine Woche einen Abstecher nach New York. Ein weiterer Traum, der damit in Erfüllung geht.

Natürlich bedeutet eine solche Reise auch eine Menge Vorbereitung und eine ganze Menge Dinge, die sich selbst nähen lassen. Doppelt super also^^

Ein guter Freund von mir hat vor etwa einem Monat seinen Flieger nach Südafrika bestiegen, wo er für ein halbes Jahr bleiben wird. Natürlich gab es eine Abschiedsfeier und damit auch ein Abschiedsgeschenk. Da ich ja bekanntermaßen unter Druck am besten arbeiten kann, ist mir die Idee für dieses Geschenk erst am Morgen der Feier gekommen. Ein Etui für seine Reiseunterlagen sollte es werden. Es war zwar knapp, aber ich bin tatsächlich fertig geworden. Aber, da ich mich sehr sputen musste, gibt es nur sehr wenige schlechte Handy-Fotos von meinem ersten Exemplar.


Schon beim Nähen war mir klar, dass ich ein solches Teil auch brauche, wenn ich in Urlaub fliege. Für meine Variante habe ich mir eine ganze Weile länger Zeit gelassen, schließlich stand ich ja nicht unter Druck. Als es dann aber plötzlich Sonntag wurde und die Tage bis zu meinem Flug immer knapper wurden, wurde ich endlich etwas produktiver.


Alles in allem bin ich nur teilweise zufrieden mit meinem Reiseetui. Erst einmal die negativen Dinge: Es ist einfach viel zu voluminös geworden. Bei meiner ersten Variante habe ich mit Decovil II verstärkt und ein Volumenvlies genommen. Ich dachte, es wäre das 2cm starke gewesen, anscheinend aber doch nicht. Denn bei meinem Exemplar habe ich nun aus Mangel an Decovil II, Decovil I und eine andere Einlage (ich glaube es war S520 oder so) und das 2cm starke Volumenvlies verwendet. Die Verstärkung finde ich persönlich perfekt, es mag dem ein oder anderen vielleicht etwas sehr hart vorkommen, allerdings wollte ich kein labberiges Teil sondern eines mit Stabilität. Ich hätte allerdings ein anderes Vlies nehmen sollen.


Die zweite negative Sache ist das Schrägband. Da ich schon beim ersten Etui ein paar Schwierigkeiten mit dem Wenden hatte, das Decovil II lässt sich sehr schwer durch eine kleine Öffnung zwängen, musste ich den Plan umschmeißen, da ich mir das Gewurschtel mit zwei Einlagen plus Vlies nicht geben wollte. Meine Idee war, das Außenteil links auf links mit dem Innenteil zusammenzunähen und die Kante mit Schrägband zu versäubern. Von Vorne betrachtet sitzt das Schrägband beinahe perfekt, im Inneren allerdings überhaupt nicht -.- Außerdem war ich so doof und habe ausgerechnet an der Vorderseite mit dem Annähen des Schrägbandes begonnen. Wie mir das passieren konnte, ist mir ein Rätsel, denn das wollte ich eigentlich vermeiden...


Das waren die großen Dinge, die mir nicht gefallen. Aber jetzt muss natürlich noch ein bisschen was positives her :D
Die Weltkarte ist im Endeffekt besser geworden, als ich erwartet hatte. Ich habe mir zunächst eine Weltkarte in der richtigen Größe im WWW gesucht und ausgedruckt. Die einzelnen Kontinente ausgeschnitten, auf Decovil II geklebt und die Kontinente aus Decovil ausgeschnitten. Schließlich habe ich die Decovil-Kontinente auf den jeweils gewünschten Stoff gebügelt, wieder ausgeschnitten und dann musste nur noch appliziert werden.

Anscheinend mag mich Nordamerika nicht so, denn den Kontinent habe ich mindestens drei Mal gesucht, weil er irgendwohin verschwunden ist... ich hoffe meine Beziehung zu Nordamerika wird in den kommenden drei Wochen besser werden^^


Das Schnittmuster habe ich selbst zusammengebastelt, ebenso die Technik für die Reisverschlusstasche im Inneren und dem Button außen. Ich habe zunächst das Design selbst auf dem Papier entworfen, auf Butterbrotpapier übertragen und dann einlaminiert. Eine sehr ungewöhnliche Methode, aber ich mag es, wie die Teile im Licht schimmern und der Materialmix hat was. 


Da man ja drüben in Amerika und besonders in New York eine ganze Menge Dinge kaufen kann, die es bei uns überhaupt nicht gibt, bzw bei uns in Deutschland viel teurer sind, wurde ich schon mehrfach gefragt, was ich denn im Rahmen des zollfreien Betrages shoppen möchte. Ich brauche bei einer solchen Frage überhaupt nicht lange nachzudenken, die Antwort lautet immer: STOFF! Und zwar eine ganze Menge, dafür habe ich mir extra das Gehalt meiner letzten Schichten zur Seite gelegt. Die amerikanischen Stoffe sind einfach ein Traum! Seit einer ganzen Weile bewundere ich die tollen Designs. Das Importieren war mir bisher immer zu unsicher und vor allem zu teuer. Zu groß war meine Angst vor einer saftigen Zollrechnung. Endlich, endlich, endlich kann ich mir nun auch einen ganzen Haufen amerikanischer Stoffe mit zu mir nach Hause nehmen, ganz ohne Bangen aufgrund des Versands. Die Adressen diverser Shops sind bereits recherchiert und notiert. War jemand von euch schon einmal in New York Stoffe shoppen und hat vielleicht noch eine Anlaufstelle für mich, die ich auf keinen Fall verpassen sollte? 


Puuuh... ein langer Post geht zu Ende, man merkt wohl ein bisschen, dass mich das Thema schon ganz hibbelig vor lauter Vorfreude macht :D

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag! Dank der Olympiade geht mein Post auch noch vorm Schlafengehen online^^

LG Tascha


Verlinkt bei: Creadienstag, HOT - Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge



Kommentare:

  1. Hallo,

    ich kenne nur City Quilter in NY.
    Gruß
    Kreativmaus

    AntwortenLöschen
  2. Wow - sieht toll aus und so praktisch!!!

    Ich wünsche dir ganz viel Spass in Kanada und NYC!!!
    Liebe Grüsse
    Rita

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde dein Reiseetui ganz toll, die kleinen Schönheitsfehler fallen kaum auf. :)

    Liebe Grüße
    Jani

    AntwortenLöschen
  4. So toll geworden! Viel Spass und alles Gute auf Deiner tollen Reise!
    LG mimi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über nette Kommentare von euch :D
Also scheut euch nicht ein paar Worte hier zu lassen!